baurecht

Privates und öffentliches Baurecht

Rechtsanwalt Karl- Heinz Gehlhaus

 

Vielen Mandanten ist der Unterschied zwischen dem privaten Baurecht und dem öffentlichen Baurecht nicht bewusst.

Während das private Baurecht die Beziehungen der Bauparteien untereinander, also Bauherr und Bauunternehmer z.B. regelt, bezieht sich das öffentliche Baurecht auf das Verhältnis zwischen Bürger und Staat (z.B. die Baugenehmigung).

Die gesetzlichen Regeln sind völlig unterschiedlich, was auch zur Folge hat, dass unterschiedliche Gerichte/ Gerichtszweige für die Anwendung der jeweiligen Vorschriften verantwortlich sind. Während bei privaten baurechtlichen Auseinandersetzungen der Zivilrechtsweg beim Amts-, Land- und Oberlandesgericht maßgeblich ist, ist bei verwaltungsrechtlichen Streitigkeiten das Verwaltungsgericht zuständig.

 

Ich befasse mich seit mehr als 30 Jahren im Schwerpunkt mit dem privaten Baurecht.

Die damit verbundenen Erfahrungen gerade auch im Rahmen des Verständnisses der baurechtlichen Materie an sich ermöglichen es mir, den für den Mandanten besten Weg zu finden. Häufig muss im Rahmen eines selbstständigen Beweisverfahrens ein Sachverständigengutachten eingeholt werden. Diese Sachverständigengutachten sind nicht immer zutreffend, manchmal werden Baumängel übersehen, manchmal fehlerhaften Ursachen zugeordnet. Nur, wenn anhand eines Baumangels z.B. die Ursache korrekt festgestellt ist, können auch konkrete Maßnahmen und deren Kosten festgestellt werden. 

Stets ist im Rahmen des privaten Baurechts ein Ortstermin mit einer Besichtigung erforderlich. Wenn Sie von einem fehlerhaft ausgeführten Bauauftrag betroffen sind, vereinbaren Sie einen Termin, ich werde mir den Baumangel dann ansehen und eine erste Einschätzung abgeben.

nav-0
nav-0